Anzeige
Beamtenkredit Beamtendarlehen
Privatkredit für alle Berufe

Analyse der Entgelttabelle TV-Ärzte Unikliniken 2018

Vergleich mit der Tabelle TV-Ärzte Unikliniken 2008

123456
Ä 1 880.38 (+23.8%)
447.30 (+20.3%)
930.29 (+23.8%)
451.97 (+19.5%)
965.92 (+23.8%)
454.30 (+19.0%)
1027.72 (+23.8%)
483.19 (+19.1%)
1101.37 (+23.8%)
547.71 (+20.5%)
 
Ä 2 1161.96 (+23.8%)
604.85 (+21.7%)
1259.40 (+23.8%)
673.70 (+22.6%)
1344.94 (+23.8%)
706.96 (+22.3%)
     
Ä 3 1455.43 (+23.8%)
749.78 (+21.9%)
1540.97 (+23.8%)
792.35 (+21.9%)
1663.34 (+23.8%)
855.32 (+22.0%)
     
Ä 4 1712.07 (+23.8%)
880.42 (+22.1%)
1834.43 (+23.8%)
943.29 (+22.2%)
1931.84 (+23.8%)
993.43 (+22.3%)
     

Basis:  TV-Ärzte Unikliniken 2008  gültig 01.01.2008 - 30.04.2009
mit:TV-Ärzte Unikliniken 2018  gültig 01.03.2018 - 30.11.2018

vor 10 Jahren gültige Tabelle

obere Zeile: Differenz im Brutto-Gehalt der jeweiligen Gruppe/Stufe der zu vergleichenden Tabellen
untere Zeile: Differenz im Netto-Gehalt (Steuerjahr 2017, LStKl. I, keine Kirchensteuer, kein Kinderfreibetrag etc.)

positive Zahlenwerte: TV-Ärzte Unikliniken 2018 weist ein höheres Einkommen auf

Hinweis: In sämtlichen Tabellen dieser Seite ist jeweils 1/12 des Jahresgehalts, also das durchschnittliche Monatsgehalt unter anteilsmäßiger Berücksichtigung der - falls vorhanden - jährlichen Sonderzahlungen (z.B. Weihnachtsgeld) dargestellt. Dies dient dem Zweck der besseren Vergleichbarkeit unterschiedlicher Entgelttabellen.


Impressum | Datenschutzhinweis alle Angaben ohne Gewähr!