Absenkung des Besoldungsniveaus zur Bildung einer Versorgungsrücklage

Zur Bildung einer Versorgungsrücklage soll das Besoldungs- und Versorgungsniveau in gleichmäßigen Schritten von durchschnittlich 0,2% abgesenkt werden. Dazu wird im Zeitraum vom 01.01.1999 bis 31.12.2017 die Anpassung der Besoldung jeweils um durchschnittlich 0,2 Prozentpunkte vermindert.
Ab dem 01.01.2003 werden die folgenden 8 Besoldungsanpassungen davon ausgenommen (Versorgungsänderungsgesetz, BGBl. I S. 3926). Während dieser fallen die Erhöhungen der Versorgungsbezügen geringer aus, so daß nach den 8 Besoldungsanpassungen der Höchstruhegehaltssatz (Hrgs) auf 71,75% und der Steigerungssatz (Stgs) des Ruhegehalts pro Jahr auf 1,79375% abgesenkt ist.

Hinweis: Zum Stand Frühjahr 2016 plant die Bundesregierung eine Verlängerung des Zeitraumes der Besoldungsabsenkung um weitere 14 Jahre bis 2031!

#JahrBesoldungVersorgung
Anp.AbsenkungFaktorHrgsStgs
192017+2,35%ausgesetzt 0,9566771,75%1,79375%
182016+2,4%-0,2%2,2%
172015+1,4%-0,2%1,2%
162014+2,4%-0,2%2,2%
152013b+3,0%-0,2%2,8%
142013a+1,4%-0,2%1,2%
132012b+3,5%-0,2%3,3%
122011b+0,5%-0,2%0,3%
112011a+0,6%ausgesetzt #8
102010+1,2%ausgesetzt #7 0,9620872,16%1,80391%
092009+2,8%ausgesetzt #6 0,9675072,56%1,81406%
082008+3,1%ausgesetzt #5 0,9729272,97%1,82422%
072008+50 €ausgesetzt #4 0,9783373,38%1,83438%
062004b+1,0%ausgesetzt #3 0,9837573,78%1,84453%
052004a+1,0%ausgesetzt #2 0,9891774,19%1,85469%
042003+2,4%ausgesetzt #1 0,9945874,59%1,86484%
032002+2,2%-0,2%2,0% 175%1,875%
022001+1,8%-0,2%1,6%
011999+2,9%-0,2%2,7%

Spalte 3: eigentliche Besoldungsanpassung z.B. nach Tarifergebnis (Anp.)
Spalte 4: Absenkung in Prozentpunkten
Spalte 5: tatsächliche Erhöhung, falls abweichend von Spalte 3
Spalte 6: Anpassungsfaktor gem. § 69e Abs. 3 BeamtVG
Spalte 7: Höchstruhegehaltssatz (Hrgs) gem. § 14 Abs. 1 Satz 1 BeamtVG
Spalte 8: Steigerungssatz (Stgs) gem. § 14 Abs. 1 BeamtVG

Grundlage: § 14a BBesG sowie § 14 BeamtVG und § 69e BeamtVG



alle Angaben ohne Gewähr!