Anzeige
Niedrigzins-Kredite für Beamte
Angestellte und Akademiker

Geschichte dieses Websites

Der erste Gehaltsrechner entstand im Jahr 2002 mangels brauchbaren Alternativen als "Selbsthilfe" vor einer Bewerbung auf eine BAT-Stelle im Öffentlichen Dienst. Dies noch auf meiner Homepage paul.schubbi.org. Ich beachtete danach den Site nicht weiter, bis mich ab und an Leute im universitären Umfeld (meistens Inhaber der dort typischen BAT IIa/2-Stellen) darauf ansprachen. Irgendwann schaute ich mal die Abrufstatistik meiner Homepage an und stellte fest, daß mehr als 99% von deren Seitenabrufen auf das Konto des BAT-Rechners gingen und daß dieser mehr als 100.000 Hits pro Monat erzielte.
Daraufhin zog ich im Sommer 2004 den Rechner auf eine eigene Domain oeffentlicher-dienst.info um, schrieb das Rechner-Skript komplett neu und erweiterte das System zum Test gleich mal um die Beamten-Besoldung Baden-Württemberg. Es folgten 2005 der neue TVöD, TV-L, 2007 die Beamtenbesoldung Bayern und schließlich die der Bundesbeamten und die einiger anderer Bundesländer.

2006 hatte der Website die 1.000.000-Grenze monatlicher Pageviews genommen, 2008 die 2.000.000. In diesem Jahr wurde auch ein leistungsfähigerer Server fällig. Dieser stand von Anfang an übrigens beim Internetverein in Ulm. Nachdem die Server-Last immer weiter zunahm gab es nur zwei Möglichkeiten: entweder ich schreibe das Rechner-Skript erneut und achte dabei sehr auf einen effizienten, sparsamen Resourcen-Einsatz oder ich verbessere die Hardware nochmals. Also quasi Köpfchen oder Geld. Ich entschied mich in diesem Fall für letzteres ;-) und investierte nochmals 800 EUR. Zu meiner Ehrenrettung soll erwähnt sein, daß das Skript schon durchaus effizient ist und es bei weiterer Optimierung wahrscheinlich völlig unübersichtlich und nicht mehr vernünftig wartbar geworden wäre.

Die Jahre zuvor hatte ich alle Anfragen nach Werbeschaltungen abgelehnt. Anfang 2009 änderte ich dann aber die selbst gesetzten Richtlinien: Werbung sollte nun in bescheidenem Umfang zugelassen werden.

Ausblick für 2009 ist die Einrichtung eines zweiten Server-Systems in Berlin als Backup und die Erweiterung um geeignete Tarifverträge.



alle Angaben ohne Gewähr!