Anzeige
Beamtenkredit Beamtendarlehen
Privatkredit für alle Berufe

Stufen

neue Stufeneinteilung (ab 01.07.2009)

In Anlehnung an TVöD/TV-L sieht das neue Besoldungsrecht für Bundesbeamte und Richter nun ebenfalls "Erfahrungsstufen" vor. Einstieg ist in der Regel jeweils Stufe 1, sofern keine einschlägige und über die Laufbahnvoraussetzungen hinausgehende Vortätigkeit nachgewiesen werden kann.
Die Stufe 2 wird nach 2 Jahren "Erfahrungszeit" erreicht, Stufe 3 nach weiteren 3 Jahren. In der folgenden Tabelle ist die Wartezeit in Jahren für den Aufstieg von einer bis zur nächsten Stufe wiedergegeben:

Stufe:       1   2   3   4   5   6   7   8

A 2 - A 6      2   3   3   3   3   3   3     einfacher Dienst
A 6 - A 16     2   3   3   3   4   4   4     mittlerer, gehobener und höherer Dienst
R 1, R 2       2   3   3   3   4   4   4     Richter

Bei der Überleitung können auch ungünstigere Zwischenstufen festgesetzt werden, die im Gehaltsrechner mit "Ü" gekennzeichnet sind.

Sonderregelungen Soldaten

Achtung: Neuregelung zum 01.01.2016. Update dieser Seite steht noch aus!

Stufe:       1   2   3   4   5   6   7   8

A 2 - A 7      2  2:3  3   3   4   4   4     2:3 = 2 Jahre, 3 Monate
A 8 - A 16     3  3:3  4   4   5   5   5     3:3 = 3 Jahre, 3 Monate 

Für den Übergang zur Stufe 2 wird bei Soldaten die Zeit ab dem ersten des Monats des 21. Geburtstags zu Grunde gelegt.

Beförderung

Bei Beförderungen von Beamten, Soldaten und Richtern bleibt die Stufe erhalten. Im Gegensatz zur Tarifregelung der Beschäftigten finden hierbei keine Rückstufungen statt.

Beispiel:
Ein Beamter der Besoldungsgruppe A 9, Stufe 4 wird in die Besoldungsgruppe A 10, Stufe 4 befördert.

bisherige Stufeneinteilung (bis 30.06.2009)

In der folgenden Tabelle sind die Stufen der verschiedenen Besoldungsordnungen für Beamte und Richter mit dem jeweiligen Alter, in dem die zugehörige Stufe erreicht wird, aufgelistet.

Stufe                  1   2   3   4   5   6   7   8   9  10  11  12  13  14  15

Besoldungsordnung A   21  23  25  27  29  32  35  38  41  45  49  53   -   -   -
Besoldungsordnung C   21  23  25  27  29  31  33  35  37  39  41  43  45  47  49
Besoldungsordnung R   27  29  31  33  35  37  39  41  43  45  47  49   -   -   -
Besoldungsordnung B            keine Dienstaltersstufen
Besoldungsordnung W            keine Dienstaltersstufen

In der Besoldungsordnung A wird anfangs alle 2 Jahre, dann alle 3 Jahre und später alle 4 Jahre die nächste Stufe erreicht. In den Besoldungsordnungen C und den Gruppen R1 und R2 der R-Besoldung erhöht sich die Stufenzuordnung alle 2 Jahre.
In den Besoldungsordnungen B und W sowie den Gruppen R3 bis R10 gibt es keine Stufeneinteilung.


alle Angaben ohne Gewähr!